Das gibt es Neues an unserer Schule  

20.12.2018

Weihnachtsfeier

Von drauß’ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Besonders weihnachtlich wurde es auch bei uns in der Schule, als sich am letzten Schultag alle Klassen auf den Weg zur Mensa begaben. Die beiden Schulsprecher führten durch das Programm und moderierten die einzelnen Beiträge an. Im Theaterstück, das die Klasse 2a in den vergangenen Wochen fleißig geprobt hat, suchte ein kleiner Schneemann nach einem Freund. Leider waren alle mit sich selbst viel zu beschäftigt, als das sie Zeit für ein kurzes Gespräch fanden. Der Wetterhahn musste sich drehen, die Maus auf ihre Kinder aufpassen, die Laterne leuchten, das Auto fahren... Traurig gab der Schneemann seine Suche auf. Beobachtet wurde er aber von einigen Kindern, die sich sogleich daran machten, eine Lösung für den armen Schneemann zu suchen: Sie bauten ihm eine Schneefrau!

Zum Abschluss sangen alle zusammen "Schneeflöckchen, Weißröckchen".

Weiter ging es mit mehreren weihnachtlichen Gedichten, die einzelne Klassen im Unterricht vorbereitet haben. Auch ein Stabpuppenspiel wurde gezeigt. Zwischendurch sang die ganze Schule Weihnachtslieder.

Mit dieser schönen Feier verabschieden wir uns in die Weihnachtsferien. Das Kollegium der Grundschule Rethmar wünscht allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien fröhliche Weihnachten, ruhige und besinnliche Festtage und einen guten Start in das neue Jahr 2019!

18.12.2018

Klassenfahrt der 3a und 3b

Vom 5.12. - 7.12.2018 waren die dritten Klassen im Heideheim in Burgwedel auf Klassenfahrt. Nach der Busfahrt erkundeten die Kinder zunächst das Gelände und bauten schon die ersten Höhlen im Wald oder spielten Fußball. Nach dem Beziehen der Zimmer wurde die Unterkunft in Augenschein genommen und Tischfußball gespielt. Mit dem Erstellen von Hexenhäusern, beim Kerzen ziehen und beim Werkeln mit dem Brennpeter haben sich die Schüler wie auch Lehrerinnen auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Es war eine tolle Zeit, an die sich alle noch lange zurück erinnern werden.

13.12.2018

Adventszeit

Die Adventszeit ist immer eine ganz besondere Zeit in der Schule. Nicht nur, dass es überall schön geschmückt ist und Weihnachtsgeschichten gelesen werden, an so manchem Tag konnte man in den Gängen der Schule auch Plätzchenduft riechen. Mit Unterstützung einiger Eltern backten die Klassen in der Mensa leckere Kekse, verzierten diese mit Schokolade, Zuckerguss und Perlen...und freuten sich natürlich auf den Verzehr des Weihnachtsgebäcks!

Auch besuchten wir in diesem Jahr wieder das Weihnachtstheater in Lehrte. Mit zwei Reisebussen machten wir uns am 11.12. mit allen Klassen auf den Weg in das Kurt-Hirschfeld-Forum. Hier wurde das Stück "Heidi" aufgeführt. Heidi, Klara und die Ziegen Schwänli und Bärlich sorgten für gute Laune und den ein oder anderen Lacher. Uns allen hat das Stück sehr gut gefallen!

Nun starten wir in die letzte Schulwoche und freuen uns auf die gemeinsame Weihnachtsfeier am Freitag!

5.12.2018

Die 4b unter Pferden und Förstern

Dank der tollen Mithilfe unserer Elternvertreterin und einigen Eltern durfte die 4b am Nikolaustag die Messe "Pferd & Jagd" besuchen. Pünktlich zur Eröffnung der Messe haben wir auf dem Stand der Landesjägerschaft Niedersachsen unsere Erkundung gestartet. Wir beobachteten Falkner mit ihren Tieren und studierten die Präparate in der Waldlandschaft. Zusammen haben wir Fährten zu Bildern sortiert und anschließend durfte sich jeder selber eine Fährte herstellen. Auch untersuchten wir verschiedene Felle und beschäftigten uns mit Gefahren für Fasan-Küken. Schnell wurden von allen die zwei Frettchen ins Herz geschlossen, die sogar gestreichelt werden durften. Sehr interessant war auch der Stand zu den Wölfen, einige probierten sich im Wolfsgeheul, das sogar aufgenommen wurde. Es klang schon ziemlich echt... Mit etwas Unterstützung bauten sich die meisten Kinder auch noch einen Nistkasten, während andere sich beim Schminken in wilde (heimische und nicht heimische) Tiere verwandelten. Besonderes Highlight: Mit dem im Unterricht erworbenen Wissen und etwas Hilfe durch die Förster, legten alle Kinder der Klasse eine kleine Jägerprüfung ab, die sogar mit einer Urkunde belohnt wurde!

Danach machten wir uns noch auf den Weg zum Pferde-Bereich und streichelten und fütterten Pferde und Ponys und bestaunten die spannende Pferde-Show!

Es hat allen wirklich viel Spaß gemacht und wir haben einen interessanten Vormittag erlebt!

28.11.2018

Weihnachtsbasteltag

Er ist inzwischen zu einer liebgewonnenen Tradition geworden: Der Weihnachtsbasteltag vor dem ersten Advent. Alle Klassen bastelteten und werkelten mehrere Stunden gemeinsam und schmückten Eingangshalle, Flure und natürlich die eigenen Klassenräume. Auch der große Weihnachtsbaum wurde aufgestellt, mit Lichtern versehen und mit alten und neuen Anhängern verschönert. Alle hatten viel Spaß dabei und freuen sich nun auf die kommende gemütliche Adventszeit!

20.11.2018

Besuch von der Leibniz Uni

Am Mittwoch wurde in der Klasse 4b ganz besonderer Besuch begrüßt: Zwei Studenten der Leibniz-Universität Hannover kamen mit ihrem Experimente-Bus für drei Stunden vorbei. Zunächst erzählten die beiden ein wenig aus ihrem Studenten-Alltag, bevor gemeinsam überlegt wurde, welche Schritte beim Experimentieren eingehalten werden sollten. Auch lernten wir verschiedene Forscher und ihre bekanntesten Entdeckungen kennen. Im praktischen Teil haben die Kinder ein Experiment zur Chromatographie durchgeführt. Nach einer Stärkung zum Frühstück und der großen Pause widmete sich die Klasse dem Thema Bionik. In einem Windkanal wurden Körper auf Ihre Aerodynamik hin getestet. Zum krönenden Abschluss entfachte Jan für uns einen Feuer-Tornado und erklärte, warum dieser zustande kommt - wies aber gleichzeitig auch auf die Sicherheitsrisiken hin.

Vielen Dank für diesen spannenden Vormittag!

1.11.2018

Forschertag der Zweitklässler

Einen ganz besonderen Schulvormittag durften die 2a und 2b am 01. bzw. 02.11.2018 im Rahmen des „Forschertags“ erleben.

Nach einer fachgerechten Einweisung in das Thema „Bauen und Konstruieren“ und in das vielfältige Material durch den Projektbetreuer Herrn Habecker, versuchten sich die Kinder als kleine Architekten. Sie errichteten verschiedene Türme, lernten u.a. die spezielle Bauweise eines Wehrturms kennen und erfuhren, dass das Gewicht des Baumaterials entscheidend für die Stabilität einer Konstruktion ist. Es entstanden die verschiedensten Brücken: eine Bogensteinbrücke, eine Seebrücke und die Londoner Brücke.

Außerdem führten die Zweitklässler Experimente zu den Themen Luft und Magnetismus durch. Durch ausprobierendes Forschen entdeckten sie etwa, dass Luft Gewicht und Kraft hat und welche unterschiedlichen Materialien von Magneten angezogen werden.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten handlungsorientiert mit einem Partner und mit großem Lerneifer und hoher Konzentration. Dem Erfindungsreichtum, der Kreativität und dem Spaß waren keine Grenzen gesetzt. Ein rundum gelungenes Teamprojekt!

25.10.2018

Kinonacht! Kinonacht!

Als es am Freitag zum Ende der 5. Stunde klingelte, schallte es lautstark über die Flure: "Kinonacht! Kinonacht!" Ein letzter Blick auf die Filmplakate, bevor zu Hause gepackt wurde. Kissen, Decken, Kuscheltiere und Trinkflasche statt Ranzen, Stifte und Hefte. In den Kinosälen wurde vor Filmbeginn noch schnell über die besten Plätze diskutiert, danach richteten alle ihre Kuschellager ein und versorgten sich mit Wasser oder Apfelschorle. Und dann ging es auch schon los: In Kino 1 flog die kleine Hexe über die Leinwand, in Kino 2 entdeckten die Fünf Freunde ein echtes Dinosauerierskelett, durch Kino 3 galoppierte Ostwind und in Kino 4 rettete Sherlock Gnomes die Gartenzwerge. In den zwei Pausen wurde sich mit Popcorn, Chips und Gummibärchen gestärkt. Alle hatten großen Spaß!

Auch in diesem Jahr hat der Förderverein diese gelungene Kinonacht für uns organisiert und durchgeführt. Vielen herzlichen Dank für alle helfenden Hände!

27.9.2018

Unser Herbstforum

Draußen wird es langsam kühler und der Wind weht die Blätter über den Schulhof: Der Herbst ist da! Das merkte man auch bei unserem heutigen Herbstforum. Während in einem mit Instrumenten begleiteten Gedicht (2a) die Spielereien des Windes sogar echte Blätter in die Mensa wehten, brachte die 3a zu ihrem Gedicht einen echten Drachen mit. Die 1a hat ein Gedicht zum Apfel vorgetragen, die 2a kam ein weiteres Mal auf die Bühne und präsentierte ein Gedicht zum ABC. Bei den musikalischen Beiträgen blieb den Zuhörern gar nichts anderes übrig, als im Takt mitzuwippen: Die 3b zeigte uns die "Zwei kleinen Wölfe", zwei Mädchen der 3a tanzten einen eigenen Tanz, die 1b sang "Hurra, ich bin ein Schulkind" und die 4a und 4b brachten mit "Shalala" eine große Portion gute Laune in die Mensa. Die beiden frisch gewählten Schulsprecher führten durch das Programm und zum Schluss bekam die Schule gute Ferienwünsche von Frau Mellentin mit auf den Weg. Besonderes Highlight des Forums waren die neuen Schul-T-Shirts, die viele Kinder heute trugen!

In diesem Sinne wünscht das Kollegium der GS Rethmar allen Kindern und ihren Familien erholsame und schöne Herbstferien!

13.9.2018

Rund um die Kartoffel – Besuch bei Familie Friehe

Im Sachunterricht beschäftigen sich die Zweitklässler momentan mit dem Thema „Rund um die Kartoffel“. Im Zuge der Unterrichtseinheit besuchten sie am 14.09.2018 die Familie Friehe auf ihrem Hof. An diesem Vormittag erhielten die Kinder anschauliche Einblicke in Wachstum, Ernte, Schädlinge und Produkte der Knolle. Nebenbei lernten die Kinder noch verschiedene Getreidesorten kennen. Zum Abschluss durften sich alle Kartoffeln mitnehmen, die zum Teil in der Schule weiterverarbeitet und zum Teil mit nach Hause genommen werden.

Vielen Dank Herr Friehe!

15.8.2018

Pusteblumen-Spaß im Ganztag

Nach einer schönen Einschulung und ereignisreichen ersten Schultagen wurde der Ganztag am Donnerstag bei sommerlichen Temperaturen zu einem ganz besonderen Spaß: Die Kreide wurde ausgepackt und alle konnten kreativ werden. Ganz besonders die große Pusteblume, die unsere liebe Andrea malte, hat es allen angetan!

24.6.2018

Unser Urseltag

Der letzte Montag vor den Ferien wurde zu einem ganz besonderen Tag an der Grundschule Rethmar. Ein ganzer Tag der unserer guten Seele, unserer Ursel, gewidmet war. Jahrelang hat sie sich mit viel Herz um die Schule, die Kinder und (sehr oft auch) die Lehrerinnen gekümmert. Sie stand mit Rat und Tat zur Seite, hatte immer ein offenes Ohr und nichts konnte sie so schnell aus der Ruhe bringen. Jetzt ist der wohlverdiente Ruhestand gekommen, zum Teil zumindest, denn so ganz kann Ursel doch nicht von uns lassen und bleibt uns als Pädagogische Mitarbeiterin erhalten. 

Wohl verdient begann der Montag für Ursel mit einem Gang über den roten Teppich, einem Kaffee und einer für sie dekorierten Halle. Alle Kinder haben im Vorfeld ein Laken mit ihren Händen bedruckt. Bei einem Picknick mit der ganzen Schule in der Mensa gab es für Ursel einen extra Picknickkorb mit vielen Leckereien. Im Anschluss widmeten die Kinder ihr ein Forum und sangen, tanzten und sprachen für und über sie. Frau Mellentin schloss sich mit einer Rede an. Auch einige Geschenke gab es: Eine Fotodokumentation, gestaltet durch Frau Busse, über einen Tag in Ursels Schul-Leben, eine selbstgemachte Limonade, viele Briefe und Bilder. Zum Mittag wurde Ursel weiter verwöhnt. Die Mensa war schön eingedeckt und ganz professionell wurde Ursel an ihren Ehrenplatz geführt und bedient. Die Mittagspause verbrachte sie zeitungslesend in einem Liegestuhl auf dem Schulhof und bekam dabei sogar eine Kopfmassage - entspannend! Natürlich durfte auch der Nachmittagssnack, ein leckeres Eis nicht fehlen, bevor sich die Ganztags-Kinder im Spalier mit Rosen aufstellten und zum Abschluss Ursel ihre Blume überreichten, sie drückten und knuddelten. Ja, liebe Ursel, wir werden dich vermissen!

 

Nun sind inzwischen die Ferien eingekehrt und so wünscht das Kollegium allen Kindern und ihren Familien eine erholsame und schöne freie Zeit!

12.6.2018

Erste Hilfe-Kurs für die 4. Klassen

Am 04. Juni 2018 fand für die 4. Klassen die Radfahrprüfung statt. Passend dazu verwandelte sich an jeweils zwei Vormittagen (12.06. & 13.06.) der Klassenraum der Klassen 4a und 4b in einen Sanitätsraum. Herr Michael Schulz, selbst Disponent bei der Berufsfeuerwehr Hannover, führte die Kinder durch den Erste-Hilfe-Kurs.

 

Sich selbst und vor allem ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in einer Notsituation helfen zu können, war Inhalt dieses Kurses. Den Kindern wurde gezeigt

 

  • wie der Ablauf einer Rettungskette ist;

  • wie man eine Person in die stabile Seitenlage bringt;

  • wie man den Mund einer bewusstlosen Person öffnet, um sicherzugehen, dass die Person, die Hilfe benötigt nicht an Erbrochenem oder anderen Gegenstände in der Luftröhre erstickt;

  • wie man den Puls misst;

  • wie man einen Druckverband anlegt.

 

Die Schülerinnen und Schüler waren mit Begeisterung bei der Sache. Zum Abschluss bekamen alle noch ein kleines Mini Erste-Hilfe-Set, ein Pflaster-Kärtchen sowie eine Notrufkarte für die Federmappe bzw. Ranzen geschenkt.

30.5.2018

Von der Raupe zum Schmetterling – die Erstklässler züchteten Distelfalter

Im Mai bekamen die ersten Klassen für den Sachunterricht kleine Raupen. In den kommenden Wochen konnten die Schüler die spannende Entwicklung des hier einheimischen Distelfalters hautnah miterleben und beobachten: die zu Beginn kleinen Raupen wuchsen schnell, und als sie groß genug waren verpuppten sie sich, um schließlich als wunderschöner Schmetterling zu schlüpfen.

Wie in der Natur auch überlebten leider nicht alle Exemplare den ganzen Zeitraum der Verwandlung.

Zum Abschluss des Projekts entließen die Kinder die bunt gemusterten Distelfalter auf dem Schulhof in die Natur.

Über mehrere Wochen konnten die Erstklässler viel über Insekten und Schmetterlinge lernen. Sie waren sehr fasziniert und hätten jetzt gerne zu Hause auch ein paar Raupen.

28.5.2018

Gelbe Füße – sicherer Schulweg

Am 29.05.2018 haben sich die Erstklässler mit dem Kontaktbeamten der Polizei, Herrn Flohr, bei bestem Sonnenschein auf den Weg gemacht, um die verblassten Abdrücke der „gelben Füße“ zu erneuern.

Wie jedes Jahr werden die gelben Fußsymbole auf den Bürgersteigen mit Hilfe von Schablonen nachgesprüht. Diese sollen den Kindern in kniffligen Verkehrssituationen in der Nähe der Schule (z.B. an Ampeln, an Verkehrsinseln) helfen zu erkennen, an welchen Stellen das Überqueren einer Straße am sichersten ist. Die „Stoppfüße“ signalisieren den Kindern: „Achtung! Hier erstmal stehen bleiben und gucken!“.

Pünktlich vor dem Start des neuen Schuljahres leuchten nun wieder die gelben Fußpaare auf dem Pflaster der Schulwege und weisen den zukünftigen Erstklässlern den sicheren Weg zur Schule.

Vielen Dank Herr Flohr!

24.5.2018

Bundesjugendspiele 2018

Am vergangenen Freitag wurde es an unserer Schule sportlich: Die 2., 3. und 4. Klassen zeigten ihr Können im Weitwurf, Weitsprung, Sprint und 800m-/1000m - Lauf. Bei besten wetterlichen Bedingungen und mit großer Unterstützung vieler Eltern konnten die diesjährigen Bundesjugendspiele durchgeführt werden. Nach einem gemeinsamen Start und Aufwärmen in der Sporthalle, ging es an die einzelnen Stationen. Jeder gab sein Bestes, aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Zwischendurch wurde sich im Schatten erholt.

Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Eltern und den Förderverein, der wieder für erfrischende Getränke sorgte. Ganz besonders stolz sind wir auf unsere fünf Kampfteilnehmer, die durch ihre herausragenden Leistungen eine Ehrenurkunde erhalten haben.

16.5.2018

Abenteuer Zoo

Unsere beiden ersten Klassen besuchten am 17.05.2018 den Erlebniszoo Hannover. Diesen Ausflug hatten sie in dem Wettbewerb der Sparkasse Hannover gewonnen, bei dem die von den Klassen gestalteten Max-Boxen im Online-Voting so viele Stimmen erhalten hatten.

In Kleingruppen erforschten die Kinder auf dem Entdeckerpfad die Tierwelten von Afrika, Indien, Australien und Kanada, und lösten unterwegs spannende Aufgaben. Sie lernten, dass Giraffen entweder im Liegen mit dem Kopf auf dem Rücken schlafen oder im Stehen, an einem Baum gelehnt. Außerdem erfuhren sie, dass der Eisbär unter seinem weiß scheinenden Fell schwarze Haut hat, dass die Jungtiere der Roten Riesenkängurus nach der Geburt gerade einmal so groß sind wie ein Gummibärchen, dass im Zoo Hannover asiatische Elefanten leben und noch vieles mehr.

Einige Schüler entdeckten auch per Bootsfahrt Afrika: auf dem Sambesi begegneten sie Zebras, Antilopen, Flamingos, Wildeseln, Giraffen, Nashörnern und süßen kleinen Wasservögeln.

Für die erfolgreiche Teilnahme an der Forscher-Tour erhielt jedes Kind eine Urkunde und einen Sportbeutel als Gewinn.

Und natürlich durfte zum Abschluss der Besuch auf dem Abenteuerspielplatz Brodelburg nicht fehlen. Hier konnten sich alle austoben, auch wenn der ein oder andere schon etwas erschöpft war.

Es war ein fröhlicher und erlebnisreicher Tag!

15.5.2018

Mathematik-Olympiade

Am 16.05.18 machten sich drei Kinder unserer Schule gemeinsam mit Frau Barenscher auf den Weg zur KGS um an der 3. Runde der Mathematik-Olympiade teilzunehmen. Denn für diese hatten sie sich nach 2 Aufgabenrunden, in denen sie sich mit Aufgaben, die vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden erfordern, qualifiziert.

Die Mathematik-Olympiade ist ein Einzelwettbewerb, der getrennt nach Klassenstufen verläuft und jährlich bundesweit angeboten wird.

Über 1000 niedersächsische Grundschulen und Gymnasien beteiligen sich aktiv an der Mathe-Olympiade in Niedersachsen. Während es für die Gymnasien eine zentrale Landesrunde in Göttingen gibt, müssen die jüngeren Schüler noch nicht ganz so weit fahren.

In der KGS trafen sich Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Grundschulen um sich den anspruchsvollen Matheaufgaben zu stellen.

Die drei Schüler der GS Rethmar haben erfolgreich teilgenommen und wurden mit einer Urkunde geehrt. Ein Schüler erreicht sogar einen 2. Platz und konnte bei der Siegerehrung eine Silbermedaille entgegennehmen

Wir sind sehr stolz auf unsere Delegation.

8.5.2018

Eine Geschichte von Zwergen, Riesen und einem Schatz

Die Klassen 3a und 3b wagten sich vom 07. - 09. Mai auf ein ganz besonderes Abenteuer: Im schöninger Elm machten sie sich auf die Suche nach den Leuchtsteinen, die sie den Riesen übergaben und als Belohnung einen Schatz erhielten.

Natürlich war dies nicht ganz einfach. Nachdem am Montag zunächst die Jugendherberge erkundet und die Betten bezogen wurden, ging es mit Maren und Thorsten vom Arillus-Team in den Wald. Bei schönstem Sonnenschein lernten wir die gefährliche Herkules-Staude kennen und mussten alle unsere Sinne verwenden, um die Aufgaben zu lösen, die uns Teile der Schatzkarte einbrachten. Zur Nachtwanderung wurde es fast schon ein wenig unheimlich, gut, dass die Riesen uns den Weg zurück mit Kerzen erleuchteten.

Am nächsten Tag erforschten wir die Bodentiere und Insekten des Waldes und halfen den Riesenkindern dabei, Murmelbahnen im Wald zu errichten. Nach einem ausgiebigen und leckeren Mittagessen in der Herberge, hatten wir schließlich eine vollständige Schatzkarte zusammengepuzzelt. Um die Leuchtsteine zu erhalten, absolvierten wir noch einige Herausforderungen, dann war es soweit und wir überreichten den Riesen ihre Steine. Zum Abschluss freuten wir uns über den Bonbon-Schatz!

Zurück in der Herberge wurde abends schon langsam gepackt und sich für die Disco aufgehübscht. An diesem Abend fielen alle müde in ihre Betten. Am Mittwoch hieß es dann Abschied nehmen, Zimmer aufräumen und auf den Bus warten, der uns wohlbehalten wieder nach Rethmar brachte.

Wir hatten eine tolle Zeit im Elm!

19.4.2018

Eine Computermaus unterwegs im Schulgebäude

In den letzten Wochen begab sich die Klasse 4a im Kunstunterricht auf Fotosafari und setzte eine Computermaus auf unserem Schulgelände gekonnt in Szene. Dabei wurde mit Gestaltung, Licht und Perspektive experimentiert, bis schließlich in jedem Team zwei Fotos ausgewählt wurden, die nun eingerahmt sind und bald den Computerraum schmücken werden. Zum Abschluss fand heute zudem eine Austellung statt, bei der alle anderen Klassen eingeladen wurden, um die tollen Werke begutachten zu können!

Hut ab für unsere Fotografen, die die Aufgabe mit viel Enthusiasmus umgesetzt haben!

10.4.2018

In drei Tagen um die Welt

Drei Tage machten sich die Kinder und Lehrerinnen der Grundschule auf eine Reise rund um die Welt. In jahrgangsgemischten Projektgruppen erkundeten wir ferne Länder und lernten dabei vieles über andere Kulturen. Während eine Gruppe in der Kälte der Arktis nach Überlebensstrategien der Tiere forschte und die Inuit kennenlernte, machte sich eine andere Gruppe auf die große Fahrt mit dem Kriegervolk der Wikinger und betrachtete deren Lebensweise. Im Nebenraum entstanden ein Indianerdorf im Schuhkarton und Kunst nach indianischem Vorbild. Besonders beliebt waren die Kinderspiele aus anderen Ländern, sogar ein eigenes Spiel wurde hergestellt. Zwischendurch duftete es herrlich, denn nachdem die Projektgruppe "Schokolade" erfahren hat, wo die Schokolade überhaupt her kommt, wurde gemeinsam gebacken. Aus dem Musikraum hörte man fremde Klänge, der Karneval aus Rio wurde von den Kindern musiziert. Natürlich durfte auch die Kunst nicht fehlen und so wurde der Werkraum zu einem Museum für Bilder nach dem Vorbild verschiedener Künstler. Eine weitere Gruppe lernte Kinder aus anderen Ländern kennen und erfuhr, wie unterschiedlich doch die Schule und auch die Schulwege sein können. Eine Stunde zu Fuß zur Schule? Ganz schön anstrengend...

Den Abschluss der ereignisreichen Projekttage bildete eine Aufführung des Musik-Projekts mit anschließendem Rundgang durch die Ausstellungen der einzelnen Projekte in den jeweiligen Projekträumen. Die Reise endete am Freitag und wir alle sind wieder gut in Rethmar gelandet!

1.3.2018

Der Frühling ist nah...

Während die eisigen Temperaturen noch ein wenig Wintergefühl hervorgerufen haben, kündigt der schöne Sonnenschein ganz langsam den Frühling an. Passend zum meteorologischen Frühlingsanfang haben die Kinder und Lehrerinnen unserer Schule am Freitag wieder zu Schere, Kleber, bunten Farben, Perlen und Federn gegriffen und die Schule mit gebastelten Frühlingsboten geschmückt. Vielleicht können wir so die wärmeren Temperaturen zu uns locken!

26.2.2018

cook@school

Am 26. und 27.02. besuchten der Koch Volker und Silke von der Firma Sodexo die Klassen 3a und 3b zu einem gemeinsamen Kochtag. Kochmütze auf, Schürze um und los: In Teams haben die Kinder Gemüse, Obst und Baguette geschnitten, Fleischbällchen gerollt und schließlich die Teller für das 3-Gänge-Menü hergerichtet. Nebenbei galt es bei der Zucker-Olympiade möglichst genau die in verschiedenen Produkten enthaltene Zuckermenge zu schätzen und im Sinne-Parcours Lebensmittel durch hören, riechen, schmecken und tasten zu erkennen. Auch Speisekarten mit dem aktuellen Menü wurden gebastelt. Gemeinsam wurde überlegt, wie ein Gedeck richtig hergerichtet wird: Welche Gabel benutze ich für den Salat? Nehme ich das Besteck von außen nach innen oder andersherum? Wo genau steht eigentlich das Wasserglas und in welche Richtung zeigt das Dessert-Besteck? Selbst gefaltete Servietten und eine Tischdeko aus Tischtüchern, Stoff und Blumen rundete das Gesamtbild ab. Nun könnte eigentlich gespeist werden...fast! Zuvor müssen noch Tischmanieren besprochen werden. Ellenbogen vom Tisch, gerade hinsetzen, Serviette auf den Schoß und los! Die einzelnen Gänge wurden serviert und gemeinsam im "Restaurant Musikraum" verspeist. Mmmm, lecker!

11.2.2018

Wir feiern Rosenmontag

Am 12. Februar erkannten sich die Kinder und Lehrer kaum noch wieder. Es war Rosenmontag und es wurde Fasching gefeiert.

Was dabei nicht fehlen darf: verrückte, kreative Kostüme und jede Menge gute Laune! Alle Kinder und Lehrer kamen verkleidet zur Schule. In unseren Klassen tummelten sich Hexen, Fußballer, Indianer, Feen, Superhelden, Polizisten, Piraten, Prinzessinnen, Lego-Figuren und viele andere tolle Kostüme.

In ordentlich geschmückten Klassenräumen wurde es bunt und lustig: Es gab Laufstege mit Modenschauen, es wurde gespielt, bei lauter Musik getanzt, gelacht, Filme geschaut. Zwischendurch stärkten sich alle an den üppigen Buffets oder mit Frühstück.

Kein gewöhnlicher Tag!

5.2.2018

Kommt und kauft euch ein Wort, heut ist Markt hier im Ort!

von: www.woerterundworte.com

Die Händlerin der Worte hat ihren Marktstand aufgebaut. Überall hängen bunte Wörter herab, Buchstaben aller Sprachen der Welt füllen ihre Auslage. Eigentlich wäre alles bestens präpariert für einen erfolgreichen Verkaufstag, wenn nicht am Vortag ein Dieb auf dem Wochenmarkt alle Wörter gestohlen hätte, die zum guten Zusammenleben unter den Menschen wichtig sind.

Das ist eine missliche Situation. Schließlich kann sie diese wichtigen Wörter nicht mehr aussprechen, geschweige denn zeigen oder gar verkaufen. Natürlich hindert es die quirlige Markthändlerin nicht daran, die noch vorhandenen Wörter anzupreisen. Dabei spricht sie über die Wörter der Höflichkeit, über die Angst vor Fremdwörtern, über Worte, die verletzen können und über die Schwierigkeit, mit Worten zu heilen.

28.1.2018

Die Kugel rollt...

Einen ganz besonderen Vormittag durften am Montag und Dienstag die beiden zweiten und die beiden dritten Klassen erleben: Sie bauten unter fachgerechter Anleitung durch Herrn Habecker Kugelbahnen verschiendenster Art mit dem Qvolution Material. Während zunächst die einzelnen Bauteile in ihrer Funktionsweise besprochen wurden, ging es danach in die Bauphase. Die Teams bauten Bahnen nach, vervollständigten Bahnen, denen noch Teile fehlten und konstruierten eigene, sehr kreative Kugelbahnen. Dabei mussten auch gemeinsam Probleme gelöst werden, denn nicht jede Konstruktion funktionierte auf Anhieb. Warum verliert die Kugel hier die Geschwindigkeit? Wieso schafft sie es nicht die Schräge hoch? Doch am Ende schaffte es (fast) jede Kugel vom Startpunkt bis zum Endpunkt der selbst entwickelten Bahnen.

Auch einige Eltern haben die Aktion verfolgt und konnten das Material bestaunen. Die Kinder waren mit Freude und Erfindergeist dabei - eine rundum gelungene Aktion!

18.1.2018

Aus Altpapier wird wieder Papier

Im Sachunterricht beschäftigen sich die zweiten Klassen gerade mit dem Thema „Müll und Recycling“. Den Abschluss der Einheit bildete das Herstellen von eigenem Recycling-Papier. Zunächst haben die Schüler aus altem Zeitungspapier einen Brei hergestellt. Heute wurde dann aus diesem Brei neues Papier geschöpft. Die Kinder waren voller Freude beim Schöpfen dabei!

Please reload

04.11. - 13.11. 2019
    Elternsprechtage
 
15.11.2019
    Vorlesetag
  
20. + 21.11.2019
    Fachkonferenzen
25.11.2019
    Dienstbesprechung
   

© 2016 - 2019 Grundschule Rethmar