Das gibt es Neues an unserer Schule  

1.10.2019

Der Herbst ist da!

Letzter Schultag vor den Herbstferien - das heißt Herbstforum-Zeit! Auch in diesem Jahr haben wieder viele Kinder einen musikalischen, tänzerischen oder akrobatischen Beitrag vorbereitet und der Schule in der herbstlich dekorierten Mensa vorgeführt. Begleitet wurde das Forum von unseren beiden frisch gewählten Schulsprechern, die durch das Programm führten. Am Ende gab es großen Applaus und alle starteten gut gelaunt in die Herbstferien.

29.9.2019

Finger weg von Julia

Auf Initiative des Civitan Club Sehnde wird seit mehreren Jahren das Präventionsprojekt gegen sexualisierte Gewalt an Kindern mit dem Theaterstück "Finger Weg von Julia" an den Sehnder Grundschulen durchgeführt. So in diesem Jahr auch an unserer Schule in Rethmar. Im Voraus fand bereits eine gut geführte Informationsveranstaltung mit Vertretern des Civitan Clubs, des Präventionsrates der Stadt Sehnde sowie der Beratungsstelle Wildrose e.V. und des Kriminaldienstes Hannover für das Lehrerkollegium und die Elternschaft statt.

An diesem Montag machten sich alle Klassen der Schule dann auf den Weg in die Turnhalle, um das (Puppen-) Theaterstück "Finger weg von Julia" zu sehen. Mit zwei Akteuren und mehreren Handpuppen lernten wir Julia und ihre Geschichte kennen. Sie erzählte uns, wie Tom aus ihrem Verein sie allein zur Sporthalle lockte und sie in der Umkleide fotografierte. Zum Glück spürte Julia das "Nein"-Gefühl im Bauch und wehrte sich.

Zum Schluss kamen die beiden Schauspieler noch einmal mit den Kindern ins Gespräch und alle erhielten einen kleinen Infozettel mit der Nummer gegen Kummer.

Wir bedanken uns für die Organisation und Finanzierung des Projektes beim Civitan Club Sehnde und dem Präventionsrat der Stadt Sehnde und ebenso beim Mathomtheater für die Aufführung des Theaterstücks.

15.9.2019

Expedition zur Waldstation

Am 16.09.2019 machten sich die Klassen 4a und 4b mit Bus und Bahn auf den Weg in die Waldstation in der Eilenriede. Vor Ort haben die Schülerinnen und Schüler zum derzeitigen Sachunterrichtsthema „Lebensraum Wald“ aus Holz Waldtiere gebastelt sowie einiges über Waldbewohner und Pflanzen des Waldes erfahren. Ein besonderes Highlight waren das Füttern und Streicheln der Waschbären sowie das Besteigen des Hochturms mit Blick auf Hannover und den schönen Stadtwald. Trotz Regenwetter war es ein gelungener Ausflug für Groß und Klein.

16.9.2019

Besuch auf dem Adolphshof

Im Rahmen des Themas Getreide besuchten die Klassen 3a und 3b das Gut Adolphshof in der Nähe von Hämelerwald zu einem Projekttag. In drei Kleingruppen wurde nicht nur viel über die einzelnen Getreidearten gelernt, jedes Kind pflanzte einen eigenen kleinen Getreidegarten, Körner wurden aufgebissen und betrachtet, Mahlverfahren ausprobiert und natürlich Brötchen gebacken. Zum Abschluss wurden diese bei einem gemeinsamen Frühstück probiert - lecker!

15.9.2019

Impressionen aus dem Hochbeet

Unser Hochbeet grünt und blüht und wurde von den Kindern zusätzlich schön dekoriert!

2.9.2019

JuniorLab zu Besuch

Am 03.09.2019 wurden die Schülerinnen und Schüler der 4b zu Wetterforschern. Zwei Schulstunden lang hatte die Klasse Besuch von Studentinnen der Leibnizuniversität in Hannover. Im Rahmen des Projektes „JuniorLab“ bekam die Klasse die Möglichkeit zum Thema Meteorologie zu forschen. Nach einem theoretischen Vortrag durften die Kinder auch ganz praktisch Wetterphänomene entdecken: die Wolke in der Flasche sowie Tornado in der Flasche. Zum Abschluss haben die Schülerinnen und Schüler sehr stolz ihr Forscherdiplom entgegen genommen.

16.8.2019

Von Schulkindern, Piraten und einem Waschbären

Am heutigen Samstag feierte die Grundschule Rethmar die Einschulung und hieß die Kinder der neuen Klasse 1 herzlich Willkommen. Nach einem mutmachenden Gottesdienst machten sich Kinder, Eltern, Paten und Großeltern auf den Weg zu uns in die Mensa zur Einschulungsfeier. Die Klasse 3b führte für die Schulanfänger ein Theaterstück, indem selbst furcheinflößende Piraten den Weg in die Schule fanden, um Lesen zu lernen, auf. Zum Abschluss sang die Klasse noch ein Lied und nahm damit einigen Schulanfängern die Aufregung. Toll gemacht, liebe 3b!

Im Anschluss ging es für die Klasse 1 in ihren neuen Klassenraum. Hier wurden sie direkt von Ruki, einem Waschbären, begrüßt, der ihnen eine Geschichte von seinem ersten Schultag erzählte... Schließlich ging dann auch endlich die Klassenraumtür auf und die Familien überreichten den frischgebackenen Schülern ihre heißbegehrten Schultüten und schossen das ein oder andere Foto.

Um die Bewirtung kümmerte sich unser dritter Jahrgang - vielen Dank dafür! Und auch die Räumlichkeiten wurden von unseren kreativen Kolleginnen aus der Betreuung und dem Ganztag wieder einmal wunderbar geschmückt - auch dafür ein ganz herzlicher Dank!

2.7.2019

Sommerferien

Das Kollegium der Grundschule Rethmar wünscht allen Kindern und ihren Familien schöne und erholsame Sommerferien!

24.6.2019

Hat Wasser eine Haut?

Die 2b durfte am 25.06.2019 gemeinsam mit Frau Lüssenhop und Frau Miller bei Rekordhitze das MINT – Zukunftslabor der Hochschule Hannover besuchen.

Hat Wasser eine Haut und kann man etwas darauf legen? Kann man die Wasserhaut verstärken und mit trockenen Händen eine Murmel aus dem Wasser holen? Diese Fragen und noch viel mehr klärten die Kinder im Laufe des Laborvormittags. Hierfür vermutete die 2b in geeigneter Forscheratmosphäre, probierte aus und beobachtete ausgiebig und mit viel Freude.

Ein kleines Highlight waren Pepper und Paul, humanoide Roboter, die u.a. tanzen und Saxophon spielen konnten.

Dank eines kleinen mitgegebenen Laborgeräts und einer Forscherzeitschrift können nun alle zu Hause motiviert weiter experimentieren.

3.6.2019

Besuch einer Hebamme

Am 04.06.2019 bekamen die 3a und 3b Besuch von Hebamme Janette Fromm. Passend zum derzeitigen Sachunterrichtsthema „Schwangerschaft und Geburt“ erfuhren die Schüler in den zwei Unterrichtsstunden etwas über die Entwicklung eines Babys im Bauch der Mutter, über die Geburt sowie über die Arbeit einer Hebamme. Im Vorfeld wurde in Zusammenarbeit mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler Interviews zur eigenen Geburt ausgefüllt, sodass die Klassen auch noch eine kleine Reise in die Vergangenheit gemacht haben. Insgesamt war es für alle ein spannender und informativer Vormittag.

26.5.2019

Im Kraftwerk

Am letzten Montag standen den Kindern der 4b Vorfreude und auch ein wenig Skepsis ins Gesicht geschrieben, als sie sich zu einem ganz besonderen Ausflug auf den Weg machten: Mit dem Bus ging es nach Mehrum zum dort ansässigen Kohlekraftwerk.

Empfangen von Herrn Süß, bekamen wir zunächst eine kleine Einführung in die Sicherheitsbestimmungen und sahen einen Film über den Bau und die Funktionsweise des Kraftwerks. Mit Helm ausgestattet durften wir dann die Kohlemühlen betrachten und den Kessel ansehen. Schön warm war es im Kesselhaus, denn das Kraftwerk war kurz zuvor nochmal in Betrieb gewesen. Der weitere Weg war für einige eine kleine Mutprobe. Ein großer Fahrstuhl brachte uns auf 106m Höhe, von dort aus gingen wir über Gitterbrücken und konnten unter unseren Füßen bis zum Boden schauen. Nach noch einmal 30m Treppensteigen öffnete sich eine Tür aufs Dach und bei strahlendem Sonnenschein blickten wir rundum auf die Region Hannover. Bis zum Telemax auf der einen Seite, bis zum in Regenwolken versteckten Brocken auf der anderen Seite reichte der Blick. Auch Rethmar, Evern und Haimar entdeckten wir, ebenso wie die Kanalbrücken, die wie Spielzeuge aussahen. Weiter führte uns unsere Tour in das Herzstück des Kraftwerks: dem Generatorraum mit Turbine und dem Kontrollzentrum. Hier erfuhren wir viel über die Leistung des Kraftwerks. Zum Schluss betraten wir den Wasserturm, der nur zugängig war, da das Kraftwerk außer Betrieb war. An dieser Stelle lernten wir etwas über den geschlossenen Kühlkreislauf innerhalb des Kraftwerkes. Auch wurde natürlich das ein oder andere Echo getestet...

Das Kraftwerk gehört seit vielen Jahren zum Landschaftsbild, viele sehen es täglich aus ihren Fenstern oder fahren an ihm vorbei. Nun einmal alles von innen zu sehen, die großen Dimensionen hautnah zu spüren und zu erkennen, wie denn eigentlich aus der Kohle Strom wird, der dann zu uns in die Steckdosen geleitet wird und benutzt werden kann, war ein großes Erlebnis und wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Süß, dass uns die Möglichkeit dieses spannenden Besuchs geboten wurde.

23.5.2019

Heute wurde gefeiert!

"Die Grundschule Rethmar feiert" - unter diesem Motto versammelten sich am Freitag bei bestem Sonnenschein Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen in der Schule und feierten gemeinsam das diesjährige Schulfest. Während der ein oder andere sein Glück am Glücksrad versuchte, buddelt der andere im Sand nach glitzernden Edelsteinen. Für die gefundenen Schätze konnten im Werkraum die passenden Schatzkästchen, aber auch Wurftüten und Schildkröten gebastelt werden. Auf der Feuerwehrwiese lud die Torwand zum Fußballspielen ein und wem die Sonne mal zu warm wurde, der vergnügte sich in der Disco, stöberte durch die Bücherkisten, shoppte im Ganztag gebastelte Werke oder ließ sich schick schminken. Für das leibliche Wohl sorgten leckere Kuchen- und Fingerfood-Spenden sowie erfrischende (natürlich alkoholfreie) Cocktails.

Für alle war das Fest ein rundum gelungener Nachmittag und ein schöner Start ins Wochenende. Ganz besonders bedanken wir uns für die tatkräftige Unterstützung der helfenden Eltern! Danke!

14.5.2019

Mathematik-Olympiade

Am 15.05.19 machten sich sieben Kinder unserer Schule gemeinsam mit Frau Miller auf den Weg zur KGS um an der 3. Runde der Mathematik-Olympiade teilzunehmen. Denn für diese hatten sie sich nach 2 Aufgabenrunden, in denen sie sich mit Aufgaben, die vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden erfordern, qualifiziert.

Die Mathematik-Olympiade ist ein Einzelwettbewerb, der getrennt nach Klassenstufen verläuft und jährlich bundesweit angeboten wird.

Über 1000 niedersächsische Grundschulen und Gymnasien beteiligen sich aktiv an der Mathe-Olympiade in Niedersachsen. Während es für die Gymnasien eine zentrale Landesrunde in Göttingen gibt, müssen die jüngeren Schüler noch nicht ganz so weit fahren.

In der KGS trafen sich Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Grundschulen um sich den anspruchsvollen Matheaufgaben zu stellen.

Die sieben Schüler der GS Rethmar haben erfolgreich teilgenommen und wurden mit einer Urkunde geehrt. Eine Schülerin erhielt die Bronze - Medaille für ihre tollen Leistungen. Wir sind sehr stolz auf unsere Delegation!

7.5.2019

Ich schenk dir eine Geschichte

Zum Welttag des Buches am 23.04. bekamen unsere vierten Klassen Gutscheine für das diesjährige "Ich schenk dir eine Geschichte"-Buch zugesandt. Und so machten wir uns am Mittwoch mit Bus und Bahn auf den Weg zur Buchhandlung Böhnert in Lehrte. Dort angekommen, erhielt jedes Kind sein eigenes Exemplar des Buches "Der geheime Kontinent" von THiLO. Im Anschluss durften wir die Rucksäcke ablegen und durch den Laden stöbern, in Büchern schmökern und die neusten Schreibwaren-Trends bestaunen. Natürlich wurde auch ein klein wenig geshoppt und der ein oder andere verließ den Laden mit einem neuen Buch oder neuen Stiften.

Bei einer kleinen Picknickpause, bevor wir uns auf den Rückweg machten, wurde schon fleißig im geschenkten Buch gelesen und die Geschichte für spannend befunden!

Wir freuen uns über die Bücher uns sagen "Danke" an die Buchhandlung Böhnert!

2.5.2019

Lernort Bauernhof – Besuch bei Alfred Dröse in Dolgen

Im Sachunterricht beschäftigen sich die Zweitklässler momentan mit dem Thema „Haustiere“. Im Zuge dieser Unterrichtseinheit besuchten sie am 03.05.2019 den Bauernhof von Alfred Dröse in Dolgen.

Was fressen Hühner und Kühe? Wie wird eine Kuh gemolken? Wie fühlt sich ein Kalb an? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekamen die Kinder. Die Zweitklässler durften diesen Lernort hautnah und altersgerecht erleben.

Ein Highlight noch zum Schluss: die Schüler durften 28 Tage junge Katzenkinder auf den Arm nehmen und streicheln.

 

Vielen Dank Familie Dröse!

1.5.2019

Aktionstag: Toter Winkel

Heute stand für alle Klassen unserer Schule der Aktionstag zum toten Winkel auf dem Stundenplan. Dieses so wichtige Thema konnte am Vormittag von allen Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit der DEKRA hautnah erlebt werden.

Den Begriff "Toter Winkel" haben viele schon gehört, sei es im Sachunterricht oder in den Medien und auch Filme oder Zeichnungen wurden schon gesehen und erörtert - doch einmal selbst im Fahrerhaus eines LKW zu sitzen und zu erkennen, dass eine ganze Klasse aus dem Sichtfeld verschwindet, das war eine ganz neue und wichtige Erfahrung. Auch die Sicht eines Fahrradfahrers neben einem LKW durften wir einnehmen und prüfen, von wo aus man den Fahrer überhaupt sehen kann. Immer wieder wurde deutlich: Ich warte lieber, bleibe stehen und lasse den LKW zuerst fahren.

Neben ein paar interessanten Vergleichen zu Gewichten und Größen wurde auch noch einmal das Thema der "gut sichtbaren Kleidung" angesprochen. Zum Abschluss überreichte Frau Kordes als Initiatorin jedem Kind ein leuchtendrotes Cappy, Reflektoren und kleine Sicherheitslichter die die Kinder direkt an- und ausprobierten.

Vielen Dank für diesen informativen Vormittag!

7.3.2019

Hallo Frühling!

Hallo Frühling, kommst du bald?
Der Winter war so lang und kalt.
Ich sehne mich nach schönem Grün
und Blumen, die im Felde blüh'n.
Schneeglöckchen aus der Erde schaut,
der letzte Schnee ist weggetaut.
Der dicke Pelz hängt nun im Schrank,
nun wird es wärmer Gott sei Dank.
Verschlossen sind die Wintersachen,
die Kinder singen und sie lachen.
Auch meine Seele taut nun auf;
komm, Frühling komm, ich freu' mich drauf!

Nicht nur Heiner Hessel freut sich in diesem Gedicht auf den Frühling - wir tun es auch! Und deswegen haben wir wieder einmal Pappe, Papier, Farben, Pinsel, Schere, Nadel und Faden, Kleber und Wolle in die Hand genommen und gebastelt! Hasen, Hühner, Blumen, Schmetterlinge und Schafe schmücken nun unsere Schule und vertreiben den Winter mit leuchtenden Farben.

3.3.2019

Helau, Alaaf und Zauberei

Der heutige Montag war farbenfroh und heiter: Wir feierten Fasching! Piraten, Meerjungfrauen, Einhörner, Agenten, Darth Vader, Pandas, Bienen, Prinzessinnen, Ninjas, Polizisten, Vampire und Mary Poppins tummelten sich neben Fußballern, Marge Simpson, Cro und Luigi. Die Klassenräume waren mit Girlanden und Luftschlangen geschmückt, leckere Buffets angerichtet und von überallher war Musik zu hören. Spiel und Spaß standen für heute an der Tagesordnung. Tim (www.deinzauberer.de), der Zauberer, der uns in der Turnhalle besuchte, rief bei allen herzhaftes Lachen hervor. Mit viel Witz und interessanten Tricks bereicherte er unseren Vormittag. Vielen Dank dafür! Und natürlich auch für die herbeigezauberten Bonbons, von denen sich am Ende jeder einen mitnehmen durfte...

27.2.2019

Völkerballturnier in Ilten

Jeder kennt es, die meisten lieben es: Völkerball! Einige Sehnder Grundschulen haben daher ein Völkerballturnier ins Leben gerufen. Die Grundschule Breite Straße richtete als Titelverteidiger in diesem Jahr das Turnier in der Turnhalle Ilten aus. Auch unsere beiden vierten Klassen machten sich am Donnerstag auf den Weg, um in 21 Spielen gegen drei Teams aus der Breiten Straße und zwei Teams aus der Grundschule Ilten anzutreten.

Früh morgens trafen wir uns an der Bushaltestelle und nutzen den kleinen Fußmarsch durch Ilten, um warm zu werden. In der Halle wurden alle Klassen begrüßt, die Regeln noch einmal wiederholt und das Turnierprinzip erläutert. Dann ging es auch schon los, das erste Spiel mussten die 4a und die 4b gegeneinander bestreiten. Danach konnten wir uns in den restlichen Spielen kräftig von der Tribüne aus gegenseitig anfeuern. Mit viel sportlichem Ehrgeiz und Spaß gingen beide Klassen ins Rennen, versuchten sich gegen deutlich größere Klassen durchzusetzen (als Ersatz für fehlende Spieler bekamen wir Parteibänder für zusätzliche Leben) und belegten am Ende gemeinsam den 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

4.2.2019

Programmieren mit Robo&Tik

"Programmieren mit Robo&Tik" - unter diesem Motto haben am 05. und 06.02. die beiden vierten Klassen ihre ersten Versuche im Bereich des Programmierens gemacht. Zusammen mit Herrn Habecker und dem Material von Lego WeDo, wurde neben einem kleinen programmierbaren Satelliten auch ein Rennwagen gebaut. Über die dazugehörige App programmierten die Teams am Tablet Programme, um die Modelle sich fortbewegen und verschiedene Licht- sowie Tonsignale geben zu lassen. Das Sensor-Modul ermöglichte es außerdem, dem Gefährt Informationen darüber zu geben, wie es sich bei einem Hindernis verhalten soll. Am Ende wurde sogar noch ein Rennen mit den eigenen Rennwagen veranstaltet! Alle hatten viel Spaß dabei und haben eine Menge über das Programmieren gelernt.

22.1.2019

Stark im Team

Am 23.01.2019 war es so weit. Dieser Tag stand für die 3b unter dem Motto: „Stark im Team“. Doch was heißt es eigentlich, stark im Team zu sein? Mit Hilfe verschiedener sportlicher Übungen haben die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3b herausgefunden, was ein gutes, starkes Team ausmacht. Es wurde viel miteinander gesprochen, verschiedene Ideen in Spielen ausprobiert und es wurde als Team zusammengehalten. Alle hatten viel Spaß und haben jede Menge dazu gelernt!

20.1.2019

Turmbau-Spaß im Ganztag

Im Ganztag haben sich einige fleißige Bauarbeiter ans Werk gemacht und sind dabei hoch hinaus gekommen. Gäbe es doch nur in der Mensa keine Decke...

Please reload

04.11. - 13.11. 2019
    Elternsprechtage
 
15.11.2019
    Vorlesetag
  
20. + 21.11.2019
    Fachkonferenzen
25.11.2019
    Dienstbesprechung
   

© 2016 - 2019 Grundschule Rethmar